CTK Blog Alltag eines Computer und Telekomm Fachhändlers

22Apr/114

iPad2 zu verkaufen 32GB 3G WI-FI

Morgen, am Samstag habe ich 1 Stück Apple iPad2 WI-FI 3G 32GB in weiss um EUR 799,- zu verkaufen.

Grund:Ein Kunde kann seine Vorbestellung nicht bezahlen 🙁
Das iPad2 wurde einmal kurz geöffnet, ist ohne Gebrauchsspuren und mit 2 Jahren Garantie.
Natürlich wird eine Rechnung (mit Mehrwertsteuerausweis) erstellt.

Zahlung:Bar, Bankomat oder Kreditkarte

Produktbeschreibung

veröffentlicht unter: Technik, Software, Hardware 4 Kommentare
21Apr/112

test

test232323

 

veröffentlicht unter: Allgemein, Land und Leute 2 Kommentare
20Apr/118

Hermes ist nicht Schuld

Im ersten Moment denkt man sich... Typisch Paketdienst.
Paketaufgabe am 20.03.2011, Zustelldatum am 14.04.2011

Allerdings hat der Empfänger (bzw seine Mutter) zuerst die Annahme des Pakets verweigert.
Erst nachdem der (46 Jährige) Sohn bei Hermes urgiert hat, konnte die Angelegenheit aufgeklärt werden.

[TK]

19Apr/113

Lenovo Hotline

0800 295730 Österreichische Hotline für Gewerbliche und Endanwender.

Extrem schlechte Verbindungsqualität (Callcenter in Athen, Griechenland)

19Apr/114

tedi-discount in Grieskirchen am Stadtplatz

Der ehemalige Sparmarkt in Grieskirchen am Stadtplatz wird nun zu einem 1 EURO Discounter umgebaut.
Eröffnung ist am 4. Mai 2010.

Ich freue mich darauf, dass die Kundenfrequenz der Grieskirchner Innenstadt dadurch profitieren wird.

http://www.tedi-discount.com

[TK]

19Apr/112

Kaspersky 2011 – unser neues Problemkind?

An Virenschutzprogrammen haben wir im laufe der Jahre schon eine doch sehr ansehnliche Palette an Softwareherstellern "ausprobiert".

Von Norton/Symantec zu Mc Afee über Panda zu Kaspersky haben wir schon alles durch.
Kaspersky hat einen sehr guten Namen und wird von unseren Kunden gerne angenommen da das Produkt den meisten zumindest bekannt ist.

Im Firmenkundenbereich (= mehr als 5 Lizenzen) haben wir sowohl Lösungen von Panda, Symantec als auch Kaspersky im Einsatz.
Diese laufen alle relativ klaglos.

veröffentlicht unter: Technik, Software, Hardware weiterlesen
18Apr/110

Unlimited Usenet 11 US-Dollar

persönliche notiz:

http://www.news.astraweb.com/specials/kleverig-11.html

[TK]

18Apr/110

3Meganetz wird erweitert

Derzeit kommt es in Grieskirchen beim 3 Empfang zu Beeinträchtigungen.
Das Netz wird gerade erweitert.

[TK]

14Apr/111

Mailserver testen auf Backscatter

Backscatter bezeichnet eine automatische Antwort eines empfangenden E-Mail-Servers an die falsche Absender-Adresse, wenn diese (insbesondere bei Spam, E-Mail-Viren und -Würmern) bei der ankommenden E-Mail gefälscht worden ist.

Der empfangende E-Mail-Server oder eine andere Komponente des Mail-Systems sendet in verschiedenen Fällen eine Unzustellbarkeitsnachricht oder eine andere Rückmeldung an die Absenderadresse:

  • ein installierter Virenscanner findet einen Virus und möchte Sender (und ggf. Empfänger) darüber informieren,
  • der E-Mail-Server ist fehlerhaft konfiguriert und nimmt E-Mail für die gesamte Domain (auch für nicht existierende Empfängeradressen) an,
  • der Empfänger hat eine Abwesenheitsnachricht konfiguriert, welche auch an externe Empfänger geschickt wird,
  • der Empfänger hat eine Weiterleitung auf eine andere Adresse festgelegt, der Zielserver nimmt diese E-Mail-Nachricht aber nicht zur Weiterleitung an,
  • die Mail ist an einen E-Mail-Verteiler (Mailing-Liste) adressiert, in der der vorgebliche Absender keine Schreibberechtigung hat,
  • die Mail ist an eine Adresse gerichtet, die automatische Empfangsbestätigungen erzeugt.

Dies ist bei normalen Mails zur Information des Absenders durchaus sinnvoll. Bei Spam mit gefälschten Absender-Adressen führt dies jedoch dazu, dass die Antwort an den falschen Empfänger gesendet werden. Im schlimmsten Fall lässt sich das für einen DDOS-Angriff ausnutzen, indem viele Mails mit dem selben (gefälschten) Absender verschickt werden.

Falls der annehmende E-Mail-Server die Authentizität des Absenders überprüft (z. B. durch Sender Policy Framework respektive DNSBLs) und diesen als gefälscht erkennt, so wird diese Backscatter-Antwort allerdings nicht gesendet.

Im selben Kontext wird auch der Begriff "Outscatter" benutzt, da die Unzustellbarkeitsnachricht nicht an den eigentlichen Absender der Nachricht geschickt wird, sondern an einen (unbeteiligten) Dritten.

Wie kann ich meinen Mailserver auf Backscatter Testen:
Online Test: http://its-netzwerk.com/bscatter/

Wie kann ich meinen Mailserver so konfigurieren, dass er keine Backscatter verschickt:
Exchange 2003 gegen Backscatter sichern.
Exchange 2007/2010 gegen Backscatter sichern.

[TK]

 

13Apr/110

schnell wie der blitz

Einer unserer Hauptlieferanten sendete uns hin und wieder Artikel mit einem  "Blitzlieferschein"

Die Lieferung war zwar innerhalb von 24h da. Wegen dem Blitzlieferschein kanns aber nicht sein - Lieferungen mit normalen Lieferscheinen kommen ja in der Regel auch innerhalb von 24h.

[CH]

Pages: Prev 1 2 3 ... 10 11 12 13 14 15 16 ... 124 125 126 Next