CTK Blog Alltag eines Computer und Telekomm Fachhändlers

2Mai/111

Neue Agfeo Verpackungen

Agfeo verwendet für manche Telefonanlagen neue Verpackungen.

30Apr/110

Anschaltehinweise zum Fernsprechapparat 80 – PTV S 17 198

Ein historisches Dokument.
Die Anschaltehinweise zum Telekom Standardapparat 80

Anschaltungen im Fernsprechapparat 80 PTV S 17 198

29Apr/110

Stromnetz hacken? Verwundbarkeit der Energieversorger

Die Stromnetzbetreiber befürchten in den nächsten Monaten eine gross angelegte Cyber-Attacke auf ihre Infrastruktur.

Smart-Grid ist das Stichwort, welches die hochverfügbaren Energienetze verwundbar macht.
Bisher wurde die Datenkommunikation der Energieerzeuger komplett autark von öffentlichen Netzwerken (Internet) gehalten.

Der grosse Einsatz von Fernablesbaren Zählern im Privatbereich erfordert einen einfachen Kommunikationsweg.
Rundsteuersignale eignen sich lediglich für Einbandkommunikation (Netz > Verbraucher), Energiemessgeräte mit eingebauten Modem erfordern einen kostenpflichtigen analogen Anschluss und Powerline hat eine zu geringe Reichweite. Bleibt also nur das Internet. Einfaches anstöpseln des Stromzählers am heimischen Breitband-Router sorgt dafür dass Verbrauchsdaten viel effizienter als bisher erfasst werden können.

Man erspart sich nicht nur das regelmäßige ablesen des Zählerstandes, sondern der Netzbetreiber kann auch genau auswerten zu welchen Tageszeiten man seinen Spitzenbedarf hat und zu welchen Zeit nur wenig Energie verbraucht wird.

Gerade jetzt, wo der Ausstieg aus dem Atomstrom immer realer zu sein scheint, ist ein Umdenken da. Fotovoltaik wird sich durchsetzen. Genauso wie Windkraft immer mehr wird.
Allerdings mit dem Nachteil, dass die Energie keinesfalls konstant erzeugt und somit ständig zur Verfügung steht.
Intelligente Energieverteilung wird zum Schlüssel des Effizienten Netzbetriebes.

Und genau da wo die Intelligenz ansetzt, tut sich auch eine stelle der Verwundbarkeit auf.

Man wird sehen müssen mit welchen Maßnahmen der Netzbetrieb so sichergestellt wird, dass es zu keinen (durch Cyberattacken) angreifbaren Punkten gibt.

Auf jeden Fall sind enorme Investitionen notwendig, welche wir Verbraucher über den Energiepreis bezahlen werden.

Vielleicht lohnt es sich in einigen Jahren durch eine eigene Fotovoltaik-Anlage Selbstversorger zu sein und nur im Notfall  Strom vom Netz zu beziehen wenn er benötigt wird und Fotovoltaik nicht zur Verfügung steht.

28Apr/110

1200 Meter Kabel…

Sind bereits verlegt.

23Apr/110

Microsoft stellt Countdown-Gadget für Windows XP Support zum Download bereit

Windows XP ist veraltet und Microsoft versucht Unternehmen zu einer aktuelleren Version des Betriebssystems zu animieren. Einem Winfuture-Bericht zufolge hat Microsoft heute Nacht eine Download Seite eingerichtet, die den Endspurt bis zum endgültigen Support-Ende von Windows XP ankündigt. Unter "Microsoft Windows XP End Of Support Countdown Timer Gadget" kann die Software herunter geladen werden, die allerdings nur Windows 7 und Vista unterstützt.

Countdown bis April 2014

Die einzige Funktion des kleinen Programms ist, die Zeit bis zum Ende des Extended Support von Windows XP anzuzeigen. Bis zur offiziellen Einstellung am 8. April 2014 werden nur noch Security-Updates bereitgestellt. Über einen Klick auf das Gadget gelangt man zur Seite, die auf einen Umstieg auf Windows 7 führt. (derstandard.at)

[CH]

23Apr/110

Synologoy RAID Fehler

Pünktlich zu Ostern habe ich hier noch ein Synology DS1010+ welches ein Problem mit einer Festplatte hat.

Leider ist es nicht das erste Problem mit einer Platte...gerade in diesem Fall habe ich mir das NAS bereits vorbestückt liefern lassen.
Dass der Hersteller hier die billigsten SATA Platten verbaut macht sich natürlich dann im Betrieb irgendwann bemerkbar.

Die Synology fängt zwar durch das integrierte Raid die Plattenfehler so ab, dass es zu keinem Datenverlust kommt, aber er ist ärgerlich wenn man immer wieder zum Kunden fahren muss um die Platten zu tauschen.

(Vor allem wenn der Kunde nicht gerade um die Ecke ist)

23Apr/111

Windows 7 – Spywarebefall

Wahrscheinlich durch Facebook wurde dieser Computer kontaminiert.

Daten zum System:Windows 7 (SP1) und aktueller Gratis Virenscanner von Microsoft.
Dieser ist übrigens Tagesaktuell und ist der Meinung dass alles in bester Ordnung ist.

Probeweise habe ich einen Avira installiert. Der wurde dann ebenfalls upgedatet auf die aktuellsten Signaturen und findet...nichts.
Also runter damit.

Was gibt es noch so an kostenlosen Zeug? Avast! Also schnell zu Avast und die Home-Version gezogen, updaten... oh die ist ja von Haus aus am neuesten Stand (22.04.2011), suche....nichts gefunden.

Schlussendlich habe ich einen Kaspersky installiert und der jammert gleich bei der Installation dass dieses System kontaminiert ist - und macht sich gleich an die Arbeit...

veröffentlicht unter: Technik, Software, Hardware 1 Kommentar
22Apr/114

iPad2 zu verkaufen 32GB 3G WI-FI

Morgen, am Samstag habe ich 1 Stück Apple iPad2 WI-FI 3G 32GB in weiss um EUR 799,- zu verkaufen.

Grund:Ein Kunde kann seine Vorbestellung nicht bezahlen 🙁
Das iPad2 wurde einmal kurz geöffnet, ist ohne Gebrauchsspuren und mit 2 Jahren Garantie.
Natürlich wird eine Rechnung (mit Mehrwertsteuerausweis) erstellt.

Zahlung:Bar, Bankomat oder Kreditkarte

Produktbeschreibung

veröffentlicht unter: Technik, Software, Hardware 4 Kommentare
19Apr/113

Lenovo Hotline

0800 295730 Österreichische Hotline für Gewerbliche und Endanwender.

Extrem schlechte Verbindungsqualität (Callcenter in Athen, Griechenland)

19Apr/112

Kaspersky 2011 – unser neues Problemkind?

An Virenschutzprogrammen haben wir im laufe der Jahre schon eine doch sehr ansehnliche Palette an Softwareherstellern "ausprobiert".

Von Norton/Symantec zu Mc Afee über Panda zu Kaspersky haben wir schon alles durch.
Kaspersky hat einen sehr guten Namen und wird von unseren Kunden gerne angenommen da das Produkt den meisten zumindest bekannt ist.

Im Firmenkundenbereich (= mehr als 5 Lizenzen) haben wir sowohl Lösungen von Panda, Symantec als auch Kaspersky im Einsatz.
Diese laufen alle relativ klaglos.

veröffentlicht unter: Technik, Software, Hardware weiterlesen
Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Next