CTK Blog Alltag eines Computer und Telekomm Fachhändlers

1Jan/120

Kinokopie im Fernsehen

Dass Kinokopien im Fernsehen gezeigt werden ist vor allem bei älteren Filmen üblich.
Man merkt das sehr oft an den Überblendzeichen welche auch im Fernsehen sichtbar sind.
(Grade bei unrestaurierten Filmen)

Zwischen den Weihnachtsfeiertagen wurde auf ARD "Lippels Traum" gezeigt.

Kurios die Tatsache, dass vor dem Film eine Warnung bezüglich Urheberrecht gezeigt wurde 🙂

19Dez/110

Historische Aon Start-Seite vom 28.11.1999

In den tiefen einer angeblich nicht Jahr 2000 tauglichen Festplatte habe ich ein paar nette "alte Seiten" gefunden.
Screenshots stammen aus dem resten der Cachedateien vom Jahr 1999

23Aug/110

Google Plus Einladungen 2

Hier gibt es noch Google Plus Einladungen von CTK:

https://plus.google.com/_/notifications/ngemlink?path=%2F%3Fgpinv%3D9DdIjiF0KQA%3A8ATB0mVHNGo

 

[TK]

22Aug/110

Google Plus Einladungen zu verschenken

Falls jemand Google Plus Einladungen braucht, bitte einfach per Mail an thomas@ctk.at

7Jun/110

aonTV Senderplatzliste Juni 2011

Kroatische, serbische und türkische Sender gehören bereits zum breiten Angebot von aonTV.
Ab sofort ist das Angebot für fremdsprachige Communities noch größer.
Das Basisangebot wurde um 20 Sender aufgestockt und umfasst nun über 110 TV-Kanäle. Darunter auch Programme in Chinesisch, Russisch, Polnisch, Portugiesisch, Rumänisch, Spanisch, Tschechisch und Ungarisch.

Das deutschsprachige Angebot wurde um die Sender N24, Astro TV, HIP 90, Media Shop, ORF 2 Europe und die beiden österreichischen Regionalsender Kärnten TV und Tirol TV erweitert. Noch im Juni folgen Salzburg Plus und Osttirol TV.

Die monatlichen Kosten für das aonTV Basispaket bleiben unverändert bei € 4,90.

aonTV_Senderplatzliste_JUNI_2011 [ als PDF ]

28Apr/113

A1 Telekom – Kombinierte Werbung

Heute ist es einem Kollegen von mir aufgefallen, dass A1 bereits das Kombipaket der Telekom bewirbt:

23Apr/110

Microsoft stellt Countdown-Gadget für Windows XP Support zum Download bereit

Windows XP ist veraltet und Microsoft versucht Unternehmen zu einer aktuelleren Version des Betriebssystems zu animieren. Einem Winfuture-Bericht zufolge hat Microsoft heute Nacht eine Download Seite eingerichtet, die den Endspurt bis zum endgültigen Support-Ende von Windows XP ankündigt. Unter "Microsoft Windows XP End Of Support Countdown Timer Gadget" kann die Software herunter geladen werden, die allerdings nur Windows 7 und Vista unterstützt.

Countdown bis April 2014

Die einzige Funktion des kleinen Programms ist, die Zeit bis zum Ende des Extended Support von Windows XP anzuzeigen. Bis zur offiziellen Einstellung am 8. April 2014 werden nur noch Security-Updates bereitgestellt. Über einen Klick auf das Gadget gelangt man zur Seite, die auf einen Umstieg auf Windows 7 führt. (derstandard.at)

[CH]

19Mrz/110

HTCs „Flyer“: Das Notizblock-Tablet

Sieben Zoll kein Nachteil, sondern Mobilitätsvorteil

HTC Flyer - Foto: HTC

Der Smartphonehersteller HTC wagt im zweiten Quartal 2011 mit dem "Flyer" den Sprung ins Tablet-Segment. Für etwas Verwunderung hat schon im Vorfeld gesorgt, dass HTC dabei entgegen dem aktuellen Trend auf ein Sieben-Zoll-Format setzt. "Das Gerät ist so optimiert, dass es Form und Gewicht einer Paperbacks hat", meint dazu HTC-DACH-Chef André Lönne im Gespräch mit pressetext.

Im Rahmen eines Previews streicht er heraus, was das Flyer wirklich von der Konkurrenz abheben soll. Dank mitgeliefertem Spezialstift ist das Gerät viel stärker als digitales Notizbuch und somit echter Papierersatz zu sehen als andere Tablets. Immerhin bieten unterschidliche virtuellen Pinselformen und -farben sehr natürliche Schreib- und Zeichenmöglichkeiten.

18Mrz/110

Web-Speed: Android schlägt iPhone um Längen

Ottawa (pte/18.03.2011/06:05) - Der Medienalltag kann den Technologiekonzernen gar nicht schnell genug sein. Im ohnehin wettbewerbsintensiven Kleinkrieg um Marktanteile drücken sie gerade beim mobilen Internet immer stärker auf die Tube. Android hat darin die Nase vorn und zwar sogar mit klarem Abstand vor dem iPhone 4, wie Blaze Software http://www.blaze.io aufzeigt. Google-User sind im Mobile Web deutlich schneller unterwegs als Anwender von Apple-Geräten. Dabei wird der mobile Datenverkehr bei den Nutzern immer beliebter und hohes Tempo ist gefragt. Dank ihres Vorsprungs haben die Androiden im Poker um die User ein As im Ärmel.

Beim Besuch einfacher Webseiten ist der Tempo-Unterschied für Apple-User wohl noch vertretbar. Im Falle größerer Datenmengen und intensiverer Anwendungen kann sich die Differenz in der schnelllebigen Medienwelt aber zu einer kleinen Ewigkeit entwickeln. Dafür ist laut Blaze Googles Chrome-Browser ausschlaggebend, der Websites um satte 52 Prozent bzw. über eine ganze Sekunde schneller lädt als Apples Safari auf dem iPhone. Die durchschnittlichen Ladezeiten lagen in einem Test mit 45.000 Aufrufen von 1.000 Seiten bei 2,144 bzw. 3,254 Sekunden.

84 Prozent der Webseiten hat das Google Nexus S mit Android 2.3 sowohl in WLAN- als auch 3G-Netzen schneller geladen als das iPhone 4. Den Experten zufolge vermittelt das Google-System damit ein schnelleres Surf-Erlebnis im mobilen Internet. Für andere Smartphone-Hersteller haben aber beide Unternehmen die Latte hoch gelegt. Bei maßgeschneiderten Mobile Websites für die schlauen Mobiltelefone sind die Unterschiede zudem kaum spürbar. Größere Probleme können angesichts der Differenz hingegen Vollversionen von Webseiten und datenreichere Anwendungen etwa auf Tablets machen. (Ende)

Quelle:

Aussender: pressetext.redaktion
Redakteur: Manuel Haglmüller
email: haglmueller@pressetext.com
Tel. +43-1-811-40-315

9Mrz/110

Herold nicht erreichbar

Hat hier jemand bei Herold wohl zuviel Fasching gefeiert 🙂

Alternative: telefonabc.at

Pages: 1 2 Next